Für mehr Nachhaltigkeit in den Regalen

Die Förderung von nachhaltigen Produkten im Verkauf ist Teil unserer Nachhaltigkeitsstrategie. In den letzten Jahren konnten wir den Anteil an Produkten, die mindestens ein Nachhaltigkeitslabel tragen, stetig steigern. Mit solchen Produkten erwirtschaftete Chocolats Halba 2016 etwa drei Viertel des Gesamtumsatzes.

Nachhaltige Marktleistung – die Förderung von nachhaltigen Produkten im Verkauf – ist ein wichtiger Teil von Chocolats Halbas Nachhaltigkeitsstrategie. Wir führen eine breite Palette von sozial und ökologisch profilierten Labels wie Fairtrade, UTZ, Bio oder Carbon Neutral Product.

Umsatz mit nachhaltig gelabelten Produkten

In den letzten Jahren konnten wir den Anteil der Produkte, die mindestens ein solches Nachhaltigkeitslabel tragen, äusserst erfolgreich steigern. Im Jahr 2016 erwirtschaftete Chocolats Halba mit Labelprodukten rund 88 Millionen Franken Umsatz – das sind etwa 75 Prozent des Gesamtumsatzes. Detaillierte Angaben zu den oben genannten Labels finden sich im Kapitel Beschaffung.

Carbon Neutral Product

Chocolats Halba produziert klimaneutral. Treibhausgasemissionen entstehen jedoch nicht nur in der Schokoladenherstellung selber, sondern auch in der Rohstoffproduktion, bei der Auslieferung und beim Konsum des Produkts. Chocolats Halba ermöglicht ihren Kunden die Auszeichnung ihrer Produkte mit dem «Carbon Neutral Product» - Label. Dieses wird von PurProjet vergeben – einer Organisation, die Aufforstungsprojekte in Kakaoplantagen durchführt.

Verkaufte Einheiten CO2-neutral gelabelter Produkte im 2016

 


Grundlage für die Auszeichnung eines Produkts als klimaneutral ist die Berechnung seines CO2-Fussabdrucks. Chocolats Halba arbeitet dafür mit der Klimaschutzstiftung myclimate zusammen. Auf Basis von Kenn- zahlen aus unserem Nachhaltigkeitsmonitoring und externen Daten – beispielsweise Ökobilanzen zum Kakaoanbau oder zur Milchproduktion – berechnen wir gemeinsam den CO2-Fussabdruck einer Tafel Schokolade. Anhand des so ermittelten CO2-Ausstosses und der Anzahl verkaufter Tafeln berechnen wir quartalsweise, welche Mengen an CO2-Emissionen der jeweilige Kunde kompensieren muss. Die CO2-Emissionen dieser Produkte werden in einem PurProjet-Aufforstungsprojekt in Peru kompensiert, das nach dem international verbreiteten Verified Carbon Standard zertifiziert ist. Im Gegenzug dürfen die Kunden die entsprechenden Produkte als «Carbon Neutral Product» ausloben.

Kosher und Halal

Neben einer Zertifizierung nach Nachhaltigkeitsstandards bietet Chocolats Halba ihren Kunden auch eine Zertifizierung von Produkten nach religiösen Standards an. Diese Zertifizierungen entspringen der zunehmenden Industrialisierung im Lebensmittelsektor: Das steigende Angebot von verarbeiteten oder vorverarbeiteten Lebensmitteln macht es den Konsumentinnen und Konsumenten immer schwerer, den Überblick über alle Inhaltsstoffe und Einblick in die Verarbeitungsschritte eines Produktes zu erhalten. Menschen, die sich bei ihrer Ernährung an religiöse Richtlinien halten, können anhand einer Zertifizierung erkennen, dass ein Produkt, seine Inhaltsstoffe und seine Herstellung den betreffenden Vorgaben entsprechen.

Muslime bezeichnen mit «halal» alles, was nicht gegen ein absolutes Verbot Gottes oder des Propheten Mohammed verstösst. Die Kennzeichnung mit dem entsprechenden Label signalisiert ihnen, dass sie ein Produkt unbesorgt kaufen können. Chocolats Halba verwendet das Halal-Label der Halal Certification Services in der Schweiz und der Majelis Ulama Indonesia.

Auch im jüdischen Glauben gibt es traditionelle Regeln für die Zubereitung und den Verzehr von Nahrungsmitteln. Speisen und Getränke, die für den Konsum erlaubt sind, werden jiddisch als «koscher» bezeichnet. Chocolats Halba verwendet zwei Kosher-Labels mit unterschiedlich strengen Anforderungen: Badatz und OU Kosher.