Auf Nummer sicher

In der Schokoladenproduktion bestehen keine besonderen Gefahren. Die Arbeitsplätze bei Chocolats Halba sind ergonomisch und sicher eingerichtet. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen seine Mitarbeitenden dabei, körperlich gesund zu bleiben, und steht ihnen in beruflichen und privaten Ausnahmesituationen bei.

Chocolats Halba verfügt über eine moderne Produktion, die nach ISO 9001 (Qualität) und FSSC/ISO-Norm 22000 (Lebensmittelsicherheit) zertifiziert ist. Alle Anlagen entsprechen den gesetzlichen und branchenüblichen Sicher­heitsstandards. Sämtliche Arbeitsplätze, sowohl in den Büros als auch in der Fertigung, sind ergonomisch gestaltet und verfügen über die erforderlichen Hygiene-, Sicherheits- und Rettungsvorkehrungen.

Ein professioneller Ergonom unterstützt Mitarbeitende bei Bedarf bei der Gestaltung der Bewegungsabläufe am Arbeitsplatz. Chocolats Halba ermöglicht ihren Mitarbeitenden zudem, sich während der Arbeitszeit einmal wöchentlich zu besonders günstigen Konditionen einer Massage zu unterziehen. Damit können sie Verspan­nungen besonders beanspruchter Körperpartien vorbeugen. Die Coop-Gruppe betreibt zudem in jeder Region einen Sozialdienst, an den sich auch unsere Mitarbeitenden mit persönlichen Sorgen oder in Krisen wenden können.

In der Schokoladenproduktion bestehen keine besonderen Unfallrisiken für die Mitarbeitenden. Bewegliche Maschinenteile und heisse Installa- tionen sind gut gesichert und gesundheitsgefährdende Stoffe kommen keine zur Anwendung. Wie in vielen Branchen und im Haushalt sind Stolpern und Stürzen die häufigsten Unfallur­sachen.

Mit einer Unfallquote von 0,7 Prozent liegt der Anteil der Berufsunfälle etwa beim Mittelwert aller Coop-Produktionsbetriebe (0,6 Prozent). Die Quote gibt an, wie viele Arbeitstage im Verhältnis zum vollen Pensum infolge von Unfällen nicht geleistet werden konnten. Die Krankheits- quote zeigt entsprechend, wie hoch der Anteil an Arbeitstagen ist, an denen Mitarbeitende aufgrund einer Erkrankung nicht zur Arbeit erschienen. Sie beträgt bei Chocolats Halba 3,8 Prozent und entspricht damit genau dem Durchschnittswert aller Grosshandels- und Produktionsunternehmen der Gruppe.

Sicher aufgehoben bei Chocolats Halba sind nicht allein die Mitarbeitenden selber, sondern auch ihre Daten. Das Unternehmen verpflichtete sich wie die gesamte Coop-Gruppe, die Bearbeitung der personenbezogenen Daten auf das betrieblich Notwendige zu beschränken, Daten vertraulich zu behandeln und den Mitarbeitenden auf Verlangen Einsicht in die sie betreffenden Dokumente des Personaldossiers zu gewähren.